Geschichte 2017-09-13T08:05:11+00:00

Geschichte

Eröffnet im Jahr 1979 – damals noch unter dem Namen Mitropa, der aber von der Speisewagengesellschaft der Reichsbahn unterbunden wurde – ist das Café M heute eine kleine Legende. Die Historie des Schöneberger Cafés ist gespickt mit großen Namen der Musik- und Kulturszene Berlins. Blixa Bargeld und Harry Hass tranken hier ihren Kaffee, Nick Cave und seine Bad Seeds waren regelmäßige Gäste in den frühen Neunzigern und später gesellten sich Namen wie Jim Avignon oder Bernd Cailoux dazu. Der taffe, kreative und familiäre Charme des Café M hat sich über die Jahrzehnte gehalten und spiegelt sich immer noch in der Mischung der Gäste wieder.